SAF - Siloaufsatzfilter

Das Gehäuse des Siloaufsatzfilters besteht aus einer stabilen Stahlblechkonstruktion. In das Gehäuse sind die Filterkammern mit der Aufnahme für die Filterschläuche integriert, einschließlich des Schlauchbodens und der Düsenrohre. Der Ventilator mit Drehstrommotor ist als Aufsatzventilator auf dem Filtergehäuse montiert. In der Anlage sind mehrere Filterschläuche, die je nach Staubzusammensetzung aus verschiedenen Materialien bestehen, jeweils in einer Gruppe zusammengefasst. Die Gruppen werden nacheinander in Zeitintervallen abgereinigt. Die Abreinigung erfolgt mit Druckluft über Magnetventile und Düsenrohr und wird zeitabhängig aktiviert. Der Druckluftstoß bewirkt einen schnellen, kurzzeitigen Überdruck in den Filterschläuchen, so dass sich der Staubkuchen löst und abfällt.

Über jeder Schlauchgruppe (Reihe) liegt ein Düsenrohr, das außerhalb des Gehäuses über ein Magnetventil mit einem Druckluftsammelbehälter verbunden ist. Die Magnetventile können mit einer Ventilheizung als Frostschutz versehen werden. Der eigentliche Abreinigungsvorgang wird von einem Filtersteuergerät ausgelöst. Die Ansteuerung der Abreinigungsventile erfolgt über eine Elektronikkarte, auf der sich die Dauer des Druckluftstoßes (Impulszeit) und die Verweilzeit zwischen den Druckluftstößen (Pausenzeit) einstellen lassen.

Vorteile auf einem Blick:

  • Vielseitig einsetzbar
  • Wartungsarm
  • Wirtschaftliche, energiesparende Betriebsweise
  • Kompakte Konstruktion
  • Robustes Stahlblechgehäuse
  • Praxisgerechte Luftmengenabstufung
  • auch für einzelne Staubquellen einsetzbar

Wir erstellen Ihnen gerne ein Angebot

Jetzt anfragen

HELLMICH | Entstaubungstechnik, Siloaufsatzfilter